Ausgemalt

Symbolbild

Weiden.  Sprichwörtlich ausgemalt haben zwei 18-jährige Weidener seit gestern Abend. Das „Pärchen“ (1x weiblich & 1x männlich) wurde gegen 23:15 Uhr dabei beobachtet, wie sie der Bahnunterführung in der Frauenrichter Straße einen neuen Anstrich verpassten.

Während offenbar die junge Dame Schmiere stand, besprühte ihr junger Weggefährte die Brückenmauern. Hierbei wurden sie aber von einem Zeugen beobachtet, der die Polizei verständigte. Diese konnte die beiden Nachwuchs-„Da Vincis“ nur unweit des Gemäldes feststellen und zur Rede stellen. Beide wurden mit zur Inspektion genommen, welche sie nur wenig später nach erfolgter Sachbearbeitung wieder verlassen durften.

Für ihre künstlerischen Versuche dürfen sich beide nun, mit einer Anzeige wegen Sachbeschädigung durch Graffiti im Gepäck, vor dem Staatsanwalt verantworten. Der Sachschaden, den die beiden verursachten, wird auf rund 100 Euro geschätzt.

 

Bericht der PI Weiden

%d Bloggern gefällt das: