Christof Strobl ist Örtlicher Einsatzleiter

Amberg-Sulzbach. Kreisbrandinspektor Christof Strobl aus Vilseck ist neuer Örtlicher Einsatzleiter (ÖEL) im Kreisfeuerwehrverband Amberg-Sulzbach. Nun überreichten Landrat Richard Reisinger und Kreisbrandrat Fredi Weiß im Landratsamt die entsprechende Urkunde an den Feuerwehrmann.

Christof Strobl ist seit 33 Jahren in der Feuerwehr und seit 2017 Kreisbrandinspektor. Für die Ausbildung zum Örtlichen Einsatzleiter hatte er in der Vergangenheit drei Lehrgänge mit den Themen Stabsarbeit in Führungsstäben und Leitung von Großschadenslagen und Katastrophen absolviert. Bayernweit gibt es pro Jahr nur 24 Personen, die zum ÖEL ausgebildet werden; ernannt wurden heuer nur 19.

Im Landkreis Amberg-Sulzbach gibt es mit Christof Strobl insgesamt 4 ÖEL. Drei kommen aus den Reihen der Feuerwehr, einer vom Bayerischen Roten Kreuz. Die Aufgabe eines ÖEL ist es, bei Großschadenslagen alle Einheiten von Rettungsdienst, Wasserwacht, Bergwacht, Feuerwehr, Technisches Hilfswerk und Bundeswehr zu führen; bei Katastrophen untersteht auch die Polizei dem Örtlichen Einsatzleiter.

Bericht des Landratsamtes Amberg-Sulzbach

%d Bloggern gefällt das: