Weitere Meldungen aus der Oberpfalz

Sulzbach-Rosenberg

Am Pfingstsonntag, gegen 14 Uhr wollte ein 86-jähriger Autofahrer von der Alten Straße in die Bayreuther Straße einbiegen. Hierbei übersah er einen herannahenden Mopedfahrer, der mit seinem Kleinkraftrad samt Anhänger unterwegs war. Der 34-jährige Kradfahrer stieg sofort in die Eisen und legte eine Vollbremsung hin. Dadurch konnte er zwar einen Zusammenstoß mit dem Pkw verhindern, nicht jedoch, dass das Gespann derart ins Schlingern geriet, dass sich der Anhänger vom Moped löste. Hierbei wurde der Mopedfahrer leicht am Bein verletzt. Der Einsatz des Rettungsdienstes war nicht von Nöten. Der 34-Jährige begab sich selbständig in ärztliche Behandlung. Der 86-jährige Audi-Fahrer blieb unverletzt. Sachschaden entstand nicht.

 

 

Regenstauf

Ein bislang unbekannter Täter machte sich in der Zeit von Sonntagabend, 09.06.2019 bis Montagmorgen an der Kreuzung Am Grasigen Weg / An der Unteren Zell an einem Verkehrszeichen zu schaffen. Das Standrohr wurde dabei beschädigt wodurch ein Schaden in Höhe von 200 Euro entstand. Aufgrund der ersten Ermittlungen der Polizeiinspektion Regenstauf ist davon auszugehen, dass sich ein Unbekannter brachial an dem Schild zu schaffen machte. Hinweise auf ein Unfallgeschehen gibt es nicht.

Weiden

Der Polizei in Weiden wurden am Pfingstmontag in den Abendstunden zwei beschmierte Verkehrsschilder mitgeteilt. Die beiden Verkehrszeichen befinden sich in Rothenstadt etwa auf Höhe des Sportplatzes. Unbekannte machten sich in den letzten Tagen daran zu schaffen, indem sie aus der Geschwindigkeitsreduzierung auf „30“ kurzerhand eine Begrenzung auf „80“ bastelten. Bei rascher Betrachtung könnte einem die „Manipulation“ nicht sofort auffallen, weshalb die Polizei hofft, dass sich die Verkehrsteilnehmer nicht unbedingt daran gehalten haben. Die Unbekannten verursachten durch ihre „verkehrsrechtliche Änderung“ einen Sachschaden von rund 200 Euro. Wer Hinweise auf die unbekannten „Mitarbeiter der Straßenbaubehörde“ geben kann wird gebeten, sich mit der Polizei in Weiden unter der 0961-401-320 in Verbindung zu setzen.

 

 

Schwandorf

Einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Schwandorf fiel am Montag, gegen 18:00 Uhr, ein Rollerfahrer auf, da an seinem Gefährt kein Kennzeichen angebracht war. Der 33 jährige, tschechische Staatsangehörige, fuhr damit in Schwandorf, auf der Staatsstraße 2397 in Richtung Klardorf zunächst auf dem Radweg – als er die Polizeistreife bemerkte auf einem angrenzenden Feldweg. Nach der Anhaltung gab der Mann an, dass er für die Nutzung des Fahrzeugs außerhalb der Straße kein Kennzeichen benötige. Dieser Irrtum wurde allerdings durch die Beamten klargestellt und die Weiterfahrt unterbunden. Zusätzlich konnte der Fahrer keine Fahrerlaubnis vorzeigen. Im Rahmen der Ermittlungen muss nun geklärt werden, ob eine Berechtigung zum Führen des Rollers vorlag.

Gleiritsch

Alkoholgeruch stellte eine Polizeistreife bei der Verkehrskontrolle auf der SAD35 bei einem Dacia-Fahrers aus dem Gemeindebereich Gleiritsch fest. Da der Alkotest bestätigte, dass der Fahrer zuvor Alkohol getrunken hatte, wurde das Auto abgestellt und der Mann musste mit zur Blutentnahme ins Krankenhaus kommen. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher. Nun erwartet ihn eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

 

Pyrbaum

Ein 18-Jähriger befuhr am 08.06.2019, gegen 02:20 Uhr, den Fahrradweg an der Kreisstraße NM 6, bei Pruppach, Gemeinde Pyrbaum, mit seinem Quad. Da er ohne Helm unterwegs war, wurde ihm von einer Polizeistreife signalisiert, dass er anhalten solle. Er fuhr nach rechts in den Wald, ließ sein Quad stehen und versteckte sich. Die Beamten konnten ihn auffinden. Ein Atemalkoholtest verlief positiv und eine Blutentnahme am Klinikum erfolgte. Der Führerschein wurde sichergestellt und die Fahrzeugschlüssel dem Vater übergeben.

Bericht der PI Sukzbach-Rosenberg / PI Regenstauf / PI Weiden / PI Schwandorf / PI Oberviechtach / PI Neumarkt

Bild: Symbolbild