Brand verursacht hohen Sachschaden

Amberg – Am 29.04.2019 erreichte die Polizei gegen 20.40 Uhr eine Mitteilung über ein im Freien stehendes, brennendes Gebäude in der Raigeringer Straße, das sich vor Ort zunächst als ein brennender Schuppen, angrenzend zu einem Bürogebäude herausstellte.

Aufgrund des geringen Abstands zwischen den beiden Gebäuden von ca. 2 Metern hatte das Bürogebäude allerdings auch bereits Feuer gefangen. Der Brand konnte durch die eintreffende Feuerwehr schnell gelöscht werden und ein weiteres Übergreifen auf andere Komplexe wurde damit unterbunden. Bei dem Bürogebäude handelt es sich um das Kolping-Bildungszentrum. Eine Gefahr für Menschen bestand zu keiner Zeit.

Der gesamte Sachschaden beläuft sich nach vorläufiger Einschätzung auf ca. 10.000 Euro. Die Polizei beschlagnahmte den Brandort und leitete eine umfangreiche Spurensicherung sowie weitere Ermittlungen ein.

Vor Ort waren bei der Brandbekämpfung die Feuerwehr Amberg mit ca. 20 Mann, eine Drehleier sowie die FFW Sulzbach mit einer weiteren Drehleiter und eine RTW- Besatzung eingesetzt.

 

Bericht: PI Amberg

Bild: Jürgen Masching / https://www.presse-sj.de/

 

%d Bloggern gefällt das: